Freitag 29.08.14, 05:24 

Kunstgalerien

Galerien lokal

Sindelfingen

Erwin Weyel:

Unter dem Motto „Neues aus Altem“ montiert Erwin Weyel, alias erVin, Skulpturen aus altem Gerät wie Uhren, Lampenfassungen oder Besteck. In der Uhrenstub’ in der Gartenstraße 13 bis zum 22. März: Mi 14-19 Uhr, Fr 16-19 Uhr, oder nach Vereinbarung (0171 / 222 47 63).

In-Soon Su-Grobholz:

Malerin und Viagra online 50mg Kunsttherapeutin In-Soon Grobholz hat ihr Atelier im Ernst-Schäfer-Haus am Corbeil-Essonnes-Platz 10: geöffnet jeden Mittwoch von 13 bis 17 Uhr nach telefonischer Vereinbarung (0 70 31/ 65 57 52). Weitere Infos unter www.In-Soon.de im Internet.

Kunstkabinett Strehler:

Seit über 35 Jahren bietet das Antiquariat im Hermelinweg 7 hochwertige dekorative Graphik, Kunstdrucke, Zeichnungen und Viagra blister 4 Bücher aus fünf Jahrhunderten an. Termine nur nach Vereinbarung, Kontakt über Telefon (07031) 70 88 20, siehe auch www.kunstkabinett-strehler.de im Netz.

Oliver Sich:

Ausdrucksvolle, neoexpressionistische Motive zeigt Oliver Sich auch in seinen neuesten Gemälden. Zu sehen sind sie im Akzent-Hotel Torgauer Hof in der Hirsauer Straße 10 bis Ende März.

Paul Heininger:

Anlässlich des Sindelfinger 750-Jahre-Stadtjubiläums zeigt das Finanzkontor Hamm Gemälde des Sindelfinger Malers Paul Heininger (1896 bis 1973) zu dessen 40. Todestag. Die Eröffnung ist am Freitag, 15. Februar um 18 Uhr. In der Wurmbergstraße 5 bis zum 28. März: Mo 8.30-12.30 Uhr, Di 13.30-17.30 Uhr, Mi 13.30-20.30 Uhr, Do 13.30-20.30 Uhr, Fr 8.30-12.30 Uhr. Anmeldung unter Telefon (07031) 7632622.

Rainer Simon:

Der Maler, Grafiker, Zeichner und Cialis fast delivery usa Cartoonist hat sein Atelier in der Riedmühlestraße geöffnet. Öffnungszeiten nach Vereinbarung, Telefon 0 70 31/87 79 58 oder 67 25 02.

Rotesque:

Das Schauwerk Sindelfingen rollt den roten Teppich aus: In die Ausstellungsräume ziehen Kunstwerke ein, bei denen Rottöne die Hauptrolle spielen. „Alles über eine Farbe“ lautet das Motto der neuen Präsentation. Die Sammlungspräsentation Rotesque zeigt eine Auswahl von künstlerischen Positionen, die auf vielfältige Weise die Farbe Rot thematisieren: 60 Arbeiten von 40 Künstlern. Bis 12. Januar 2014: Sa+So 11–17 Uhr, Di+Do 15–16:30 Uhr (Führung). Mehr unter www.schauwerk-sindelfingen.de im Internet.

Schauwerk:

Kunst aus der Sammlung Schaufler präsentiert das Schauwerk seit Juni 2010, nun neu präsentiert unter dem Titel „My private Universe“, zu sehen bis zum 22. September. Die Fotoausstellung „Lichtempfindlich“ ist bis zum 21. April zu sehen. In der Eschenbrünnlestraße 15/1: Sa+So 11-17 Uhr, Di+Do 15-16.30 Uhr (Führung). Am ersten Sonntag im Monat gibt es jeweils von 15 bis 16 Uhr eine Führung für Kinder ab sechs Jahren (nach Anmeldung). An jedem ersten Donnerstag wird ein Kunstgespräch für Senioren angeboten (nach Anmeldung). Anmeldungen unter Telefon (07031) 932 49 00. Siehe www.schauwerk-sindelfingen.de im Netz.

Sibylle Grünenwald:

Die aus Sindefingen stammende Sibylle Grünenwald schießt ihre Fotos oft im alltäglichen Leben, auf Reisen oder allgemeinan schönen Orten. Sie zeigt ihre Motive im ’s Café in der Turmgasse bis zum 27. Februar zu den üblichen Öffnungszeiten.

Sig Brommer + Michael Köhler:

Aquarelle von Sig Brommer und Canadian viagra 50mg Skulpturen von Michael Köhler sind jetzt in der Galerie im Schaufenster zu sehen. In der Planiestraße 13 bis 1. März rund um die Uhr von der Straße aus zu sehen.

Sindelfinger Sezession - Circel 70:

Unter dem Motto „50 Jahre Künstler in Sindelfingen“ werden im Jubiläumsjahr der Daimlerstadt fünf Ausstellungen im Oberlichtsaal gezeigt. Los geht es mit der Schau „Sindelfinger Sezession - Circel 70“. Bis zum 9. März: Fr 14-19 Uhr, Sa 10-14 Uhr. Siehe auch unter www.oberlichtsaal.de im Netz.

Vielfalt in Farbe und Cialis professional 100 mg Form:

Materialcollagen und cialis dosage Acrylbilder zeigen Ingerose Kohler, Helmut Hußenöder, Christa Eckert und canadian viagra and healthcare Susi Braun im Altenpflegeheim Burghalde unter dem Motto „Vielfalt in Farbe und Form“. Bis zum 20. April täglich 9-18 Uhr im Erdgschoss zu sehen.

Wolfgang Petrick:

„Turbulence“ lautet der Titel der Schau mit Malerei und no rx cialis anderen Arbeiten des Berliners Wolfgang Petrick. Die Eröffnung ist am Sonntag, 17. Februar um 11 Uhr. In der Galerie der Stadt am Marktplatz bis zum 7. April: Mo-Fr 10-18 Uhr, Sa+So 10-17 Uhr, am 29. März (Karfreitag) geschlossen.

Böblingen

Deutsches Fleischermuseum:

Im Deutschen Fleischermuseum auf dem Marktplatz finden sich Werke namhafter Maler, die sich mit dem Thema Fleisch und discount propecia online Fleischgewinnung beschäftigen. Darunter Corinth, Dali, Tomi Ungerer, diverse süddeutsche Künstler und no rx viagra der Sindelfinger Joachim Kupke. Zu besuchen: Mi,Do,Fr 15-18 Uhr, Sa 14-18 Uhr, So 11-18 Uhr.

Ekkehard Student:

Aquarelle von „Blumen, Blumen, Blumen“ zeigt Ekkehard Student in seiner Ausstellung im Finanzamt in der Talstraße 46. Der Künstler war einst selbst Chef des Böblinger Finanzamts. Zu sehen bis zum 28. März: Mo+Di 7.30-15.30 Uhr, Mi+Fr 7.30-12.30 Uhr, Do 7.30-17.30 Uhr. Die Eröffnung ist am Donnerstag, 17. Januar um 18 Uhr.

Erinnerungsräume:

Marinus van Aalst beschäftigt sich seit Jahren künstlerisch mit der Erinnerung an den Zweiten Weltkrieg. Nun hat er in den Kellerräumen der Aussegnungshalle auf dem Alten Friedhof „Erinnerungsräume“ eingerichtet. Zu sehen an jedem ersten Sonntag im Monat, jeweils von 15 bis 17 Uhr.

Gottfried Wohnsdorf:

Die Ausstellung „Farbe ist Leben - auf den Spuren des Expressionismus“ zeigt Acrylbilder von Gottfried Wohnsdorf. Zu sehen im Amtsgericht montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr und cialis health store montags bis donnerstags auch von 13 bis 15.30 Uhr.

Herbert Günterberg:

„Druckgrafik aus der Region“ lautet der Titel der Schau mit Arbeiten aus dem Nachlass von Herbert Günterberg. In der städtischen Galerie Zehntscheuer bis zum 30. Juni verlängert: Mi-Fr 15-18 Uhr, Sa 11-18 Uhr, So+Fei 11-17 Uhr.

Johannes Ehrhardt:

Unter dem Motto „Junge Talente“ zeigt das Blaue Haus im Hof der Schönbuchbrauerei Fotografien von Johannes Ehrhardt. Seine Schwerpunkte liegen bei Landschafts- und Porträtfotografie. Zu sehen bis zum 30. April: Fr+Sa 18-24 Uhr.

Kinder der Welt:

Von allen Kontinenten stammen die Kinder, die die Fotoaustellung der Kinderklinik-Ambulanz porträtiert. Präsentiert wird die Dauerausstellung von Dr. Carlos Severin und cialis pharmacy unterstützt wird sie vom Förderverein Regenbogen.

Neue Meister:

So nennt sich die fotorealistisch arbeitende Künstlergruppe, bestehend aus Roland Heyder, Michael Krähmer, Joachim Lehrer, Ines Scheppach und Siegfried Zademack. In der Galerie contact im Marktgässle bis zum 24. Februar: Mi-Fr 15-18 Uhr, Sa 13-18 Uhr, So+Fei 11-17 Uhr.

Neue Sachlichkeit in Baden und Württemberg:

Unter anderem Arbeiten von Paul Käberer und Volker Böhringer (Württemberg), Hanna Nagel und Hermann Sprauer (Baden) zeigt die Schau in der Zehntscheuer. Zu sehen bis zum 24. Februar: Mi-Fr 15-18 Uhr, Sa 11-18 Uhr, So+Fei 11-17 Uhr.

Peter Gaymanns Mensch- und Tiergeschichten:

Cartoons, Skizzen, Collagen und Skulpturen des Herrn der Hühner sind im Deutschen Fleischermuseum am Marktplatz zu sehen. Zu sehen bis 17. März: Mi-Fr 15-18 Uhr, Sa 13-18 Uhr, So und Fei 11-17 Uhr. Am Sonntag, 17. Februar wird um 15 Uhr zu einer öffentlichen Fühhrung eingeladen.

Peter Haberda:

„Abstrakte Bilder“ malt Peter Haberda aus Leinfelden, die stellt er aus im Böblinger Krankenhaus. Bis zum 31. März sind sie im Klinikum zu sehen.

... und anderswo

Art25:

Unter diesem Motto stellen die „Kunstfreunde Waldenbuch und Steinenbronn“ Arbeiten aus. Die zweite Jubiläumsausstellung ist im Rathaus Steinenbronn bis auf Weiteres zu den üblichen Zeiten zu sehen.

Esther Stocker: Portrait of Women viagra Disorder:

3-D-Reliefs, Objekte und Plastiken einerseits, andererseits Grafik und Fotografie mit dem Titel „Esther Stocker: Portrait of Disorder“ zeigt die aktuelle Doppel-Ausstellung. Im Waldenbucher Museum Ritter bis zum 14. April: Di-So 11-18 Uhr. Siehe auch www.museum-ritter.de im Netz.

Fritz Mühlenbeck:

„Kunst in Glas“ zeigt Fritz Mühlenbeck am jedem ersten Sonntag im Monat in seinen Weil im Schönbucher Ausstellungsräumen. In der Metzgerstraße 3 (gegenüber der Martinskirche) von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

Galerie Ernst:

Hans-Jörg Ernst hat Januar 2011 seine Galerie in Weil der Stadt-Hausen geöffnet, zuvor hatte er eine Galerie in Münklingen. Öffnungszeiten in der Kornstraße 5: Mo+Fr 9-19 Uhr, Sa 9-14 Uhr. Siehe auch www.gallery-ernst.com im Netz.

Gudrun Achterberg, Peter Neubert:

Textilarbeiten, Wandobjekte, Videos von Performances sowie Bilder in Misch- und Spachteltechnik werden im Atelier-Atelier in der Goethestraße in Dätzingen gezeigt. Regelmäßig montags bis donnerstags von 9 bis 17 Uhr, oder nach Vereinbarung (0 70 33 / 4 50 71).

Gustav Raisch:

Zu seinem 100. Geburtstag sind die Bilder des Heimatmalers Gustav Raisch im Gärtringer Rathaus zu sehen. Bis Ende April: Mo-Fr 8.30-12 Uhr, Do auch 14-18.30 Uhr.

Irene Ziegler-Selle:

Die Nufringer Malerin Irene Ziegler-Selle dekoriert mit ihren farbenfrohen Arbeiten das Nufringer Restaurant „Zum Schützen“ im Rösseweg. Bis auf Weiteres zu den üblichen Zeiten: Di-Sa 11-14 und 17-22 Uhr, So 10-20 Uhr.

Isabelle Aretz-Klose:

Aquarelle mit überwiegend Blumen-Motiven stellt Isabelle Aretz-Klose aus. Im Magstadter Seniorenzentrum ist die Dauerausstellung täglich von 10 bis 18 Uhr zu sehen.

Museum Anthon:

Kleinformatige Werke von zehn auf zehn Zentimetern präsentiert das Museum von Hans Anthon wagner in Ammerbuch-Breitenholz. Aus einem Fundus von 2000 Bildern werden in der Forsthausstraße 10 etwa 400 ausgestellt. Siehe auch www.museum-anthon.de im Netz.

Narretei:

Fotografien von Fasnetsmasken und allerlei „Narretei“ zeigt Monika Krämer im Café Königstor in Weil der Stadt bis zum 1. März. In der Plangasse 1: Mo-So 9-18 Uhr, Mi Ruhetag.

Rüdiger Seidt:

„Arbeiten aus Stahl“ zeigt der 1965 geborene Bildhauer. Zu sehen sind sie im Landratsamt Calw zu den üblichen Zeiten.

Weben erleben:

Ruth Körber hat ihr Atelier im Forchenweg 33 in Aidlingen Dienstag bis Freitag von 16 bis 20 Uhr, Samstag von 14 bis 18 Uhr sowie nach Vereinbarung geöffnet. Mehr unter www.partsofloom.de im Internet oder unter der Telefonnummer 0 70 34 / 64 58 39.

Wolfram Wenig:

Der Arzt Dr. Wolfram Wenig präsentiert seinen Bilderzyklus „ABC-Übungen - Leben der Lettern“. Im Dettenhausener Pflegeheim der Samariterstiftung Haus im Park“ bis auf weiteres zu den üblichen Zeiten zu sehen.

 

Unsere Portale

Auto-Test   Immobilien   Gastro-Life   Handwerker



14 Tage Probelesen

hier geht es zum Formular