Von unserem Mitarbeiter Peter Maier · 11.02.2019

496 254 Euro aus Brüssel

Kreis Böblingen: Europäischer Sozialfonds fördert Langzeitarbeitslose

Der Europäische Sozialfonds (ESF) ist das zentrale beschäftigungs- und arbeitsmarktpolitische Förderinstrument der Europäischen Union und richtet sich in seiner Förderung an der EU-Strategie „Europa 2020“ aus. Dem Landkreis Böblingen steht für das Jahr 2019 ein Förderkontingent in Höhe von 496 254,98 Euro zur Verfügung.

Gefördert werden innovative Projekte aus dem Landkreis, die sich im Rahmen des Programms für Baden-Württemberg auf die Förderschwerpunkte B 1.1: „Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit und der Teilhabechancen von Menschen, die besonders von Armut und Ausgrenzung bedroht sind“ und C 1.1: „Vermeidung von Schulabbruch und Verbesserung der Ausbildungsfähigkeit“ beziehen.

Zielgruppen sind Langzeitarbeitslose, Alleinerziehende, Personen mit Migrationshintergrund, Flüchtlinge, Menschen mit Behinderung, ältere Menschen, Schülerinnen und Schüler ab der 7. Jahrgangsstufe, die von Schulversagen und Schulabbruch bedroht sind und ausbildungsferne junge Menschen, die von den regulären Angeboten der Übergangs- und Ausbildungssysteme bzw. der Jugendsozialarbeit und der Jugendberufshilfe nicht oder nicht mehr ausreichend erreicht werden können. Sie erhalten eine zusätzliche Chance, um sich in Zeiten wandelnder Anforderungen auf dem Arbeitsmarkt fit für die Zukunft zu machen und so den Einstieg oder Wiedereinstieg in die Berufswelt zu finden.

Info

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Landkreises Böblingen unter www.lrabb.de/esf im Internet.