Menü
Böblingen: Die Ausstellung "Unser Land in Habsburgs Hand - Ein Mord im Böblinger Forst und seine Folgen" im Bauernkriegsmuseum

Blutiges Ende eines Jagdausflugs

Von unserem Mitarbeiter Matthias Staber

Einem spektakulären Mordfall im Wald bei Böblingen mit weit reichenden Folgen widmet sich die neue Ausstellung im Böblinger Bauernkriegsmuseum: Am 7. Mai 1515 erstach Herzog Ulrich von Württemberg bei einem Jagdausflug hinterrücks seinen Stallmeister Hans von Hutten. Das Motiv: Eifersucht. Die Folge: Württemberg wird habsburgisch. So kann es gehen, wenn man die falsche Frau heiratet: Am 7. Mai endet für Hans von Hutten ein Jagdausflug in den Forst bei Böblingen tödlich. Die Leiche deutet auf die ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0