Menü
Kreis Böblingen: Das Präventionsprojekt „Achtung?!“ schult Jugendliche, Eltern und Lehrer im Umgang mit radikalen Gruppen / Innenministerium will am Ball bleiben

Dem Extremismus keine Chance geben

Wie kann man Extremismus und Radikalisierung entgegenwirken? Mit dieser Frage beschäftigt sich das Projekt „Achtung?!“, das vom für den Kreis Böblingen zuständigen Polizeipräsidium Ludwigsburg initiiert wurde und nun landesweit fortgeführt wird. Das Ziel des Projekts: Jugendliche sensibilisieren und Eltern sowie Lehrern Unterstützung geben.
Von unserem Redaktionsmitglied Rebekka Groß

Laut Verfassungsschutzbericht von 2017 befinden sich rund 3600 Islamisten in Baden-Württemberg, davon 750 Salafisten, unter Beobachtung des Landesamts für Verfassungsschutz. Das sind rund 300 Personen mehr als im Vorjahr. Ende 2017 sind außerdem etwa 50 Islamisten aus Baden-Württemberg in Richtung Syrien und Irak ausgereist, um sich terroristischen Gruppierungen wie dem „Islamischen Staat“ anzuschließen.

Aber auch Rechts- und Linksextremismus, Reichsbürger und die Scientology-Organisation stehen ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0