Menü
Verdacht der Steuerhinterziehung beim DFB

Der nächste Scherbenhaufen

Die jüngsten Razzien und der Vorwurf der Steuerhinterziehung passen in das Bild einer langen Skandalgeschichte des Deutschen Fußball-Bundes. Der DFB-Präsident Fritz Keller steht vor einem Scherbenhaufen.
Von Marco Seliger
Um Schadensbegrenzung bemüht: DFB-Präsident Fritz Keller

Um Schadensbegrenzung bemüht: DFB-Präsident Fritz Keller

Köln - Was kommt eigentlich als Nächstes? Es scheint ja spätestens seit Mittwochvormittag nichts mehr unmöglich zu sein beim Deutschen Fußball-Bund (DFB), dem mit knapp 7,2 Millionen Mitgliedern größten Sportfachverband der Welt. Waren die Skandale aus den vergangenen Jahren erst der Anfang, wird alles noch schlimmer? Kommt also bald ein großer Skandal bei der Vergabe der EM 2024 in Deutschland ans Licht? Oder gibt es bald eine Task Force des DFB, die den Umzug der Zentrale in ein gängiges Steuerparadies ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0