Menü
Kinder und Corona

Durchseuchung kann nicht die Lösung sein

Die neue Coronaverordnung verspricht vor allem mehr Freiheiten für Geimpfte. Dabei braucht es noch bessere Schutzkonzepte für diejenigen, die diese Chance noch nicht haben, meint Annika Grah.
Von Annika Grah
Ob die Kitas im Winter offen bleiben können, wird sich erst noch zeigen.
 Foto: dpa/Uwe Anspach

Ob die Kitas im Winter offen bleiben können, wird sich erst noch zeigen. Foto: dpa/Uwe Anspach

Stuttgart - Nun hat die Ständige Impfkommission Klarheit gebracht. Auch für Kinder ab zwölf Jahren wird die Impfung gegen das Coronavirus empfohlen. Für einige Eltern Grund zum Aufatmen, für andere Futter für neue Gewissensnöte, für einen nicht unbeträchtlichen Teil der Elternschaft aber: Grund zur Sorge.

Denn für die Kleinen und Kleinsten steht bislang überhaupt kein Impfschutz zur Verfügung. Gleichzeitig konzentriert sich die Politik der Landesregierung immer mehr auf Freiheiten für Geimpfte. ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0