Menü
Müllstrudel im Pazifik

Fünf Länder füttern den Müll im Meer

Zwischen Kalifornien und Hawaii schwimmen 80.000 Tonnen Plastik. Eine neue Studie sagt nun detailliert, woher der Abfall stammt und woraus er besteht.
Von Barbara Barkhausen
Forscher sammeln und analysieren den Müll im Pazifik.

Forscher sammeln und analysieren den Müll im Pazifik. Foto: Imago/Cover-Images

Als der französische Langstreckenschwimmer Ben Lecomte 2019 durch den Müllstrudel im Pazifik schwamm, beschrieb er das Erlebnis damals, „als würde man in einer verschneiten Nacht in den Himmel schauen, nur umgekehrt“. Seine Begleitcrew und er beobachteten, wie Albatrosse Plastik pickten, sie entdeckten Plastik im Magen eines Fisches und fanden Mikroplastik, das mit Plankton und kleinen Quallen verflochten war. Sie stellten fest, dass die meisten Teile Haushaltsprodukte wie Flaschen waren. Außerdem ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0