Menü
Marjoke Breuning von Maute Benger

IHK-Präsidentin sorgt in Stuttgart für Diskussionen

Ihr Traditionsgeschäft Maute Benger wird nächstes Jahr geschlossen. Marjoke Breuning hat dennoch kein Problem damit, bei der IHK im Amt zu bleiben. Die Hintergründe, warum das so ist – und weshalb die Kakteen dies kritisieren.
Von Ulrich Schreyer
Marjoke Breuning will bis zum Ende ihrer Amtsperiode  an der Spitze der Industrie- und Handelskammer (IHK) Region Stuttgart stehen.

Marjoke Breuning will bis zum Ende ihrer Amtsperiode an der Spitze der Industrie- und Handelskammer (IHK) Region Stuttgart stehen. Foto: IHK Region Stuttgart

Stuttgart. Die Präsidentin der Industrie- und Handelskammer (IHK) Region Stuttgart, Marjoke Breuning, will ihre komplette Amtszeit absolvieren. Dies erklärte Breuning gegenüber unserer Zeitung. Die angekündigte Schließung des gemeinsam mit ihrer Schwester Anneke geführten Stuttgarter Traditionsunternehmens Maute Benger sei kein Grund, ihre Ehrenämter abzugeben, sagte Breuning. Das Stuttgarter Wäsche- und Miederwarengeschäft soll spätestens im Sommer 2023 schließen. Die Amtszeit von Breuning dauert ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0