Menü
Das Porträt: Thomas Körner räumt bei der Feuerwehr seinen Spind / Ein Mann mit Ecken und Kanten, immer geradeheraus und in der Stadt vernetzt wie kaum ein anderer

Kamerad und Sindelfinger Original

Von unserem Redakteur Jürgen Wegner
Thomas Körner in seiner eigenen Leitstelle im Ulmenweg. Seine Tochter hat dem Feuerwehrmann und Gerüstbauer daheim das Büro aufgepeppt und dem Papa damit eine Riesenfreude gemacht. Bild: Wegner

Thomas Körner in seiner eigenen Leitstelle im Ulmenweg. Seine Tochter hat dem Feuerwehrmann und Gerüstbauer daheim das Büro aufgepeppt und dem Papa damit eine Riesenfreude gemacht. Bild: Wegner

Die ganze Mannschaft steht. Der Applaus will nicht enden, manches Auge wird ein bisschen feucht. Es ist einer dieser ganz besonderen Momente im Gansackerweg. Abteilungskommandant Rainer Just hat eine bewegende Rede beendet, lobte einen „Helfer, Rückendecker, Initiator und Chef“. Mit Thomas Körner zieht ein Sindelfinger Original und Feuerwehr-Kamerad durch und durch einen Schlussstrich. Der langjährige, stellvertretende Abteilungskommandant und Zugführer seit 1998 hört auf.

Zwei Wochen später nutzt ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0