Menü
Genießen

Kreis Böblingen: Schorle und die Wasser-im-Wein-Kultur

Von der geschmacklich notwendigen Verwässerung bis zum alkoholreduzierten Erfrischungsgetränk. „Die“ oder „das“ ist beim Schorle keine Frage.
Von Hansjörg Jung
Spritzig und frisch, der weiß-saure Schorle-Klassiker.    Bild: Jung

Spritzig und frisch, der weiß-saure Schorle-Klassiker. Bild: Jung

Für die Trennkostler ist es ohnehin ein Unding. Schorle! Wasser in den Wein geben! Lieber parallel oder besser hintereinander, einmal Wein, zweimal Wasser, weil damit in Sachen Alkoholentgleisung angesichts der schieren Wassermenge so gut wie nicht passieren kann.

Guter Wein und gutes Schorle

Aber nicht alle frönen der Trennkost, und im Sommer mal so ein kühles Weiß-Sauer steht in der Erfrischungsskala schon ganz schön weit oben. Und: Die Weisheit „Ein guter Wein gibt auch ein gutes Schorle“ unterstreicht ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0