Menü

Renningen: Beide Autofahrerinnen in der Klinik

Zwei lebensbedrohlich verletzte Autofahrerinnen und ein Sachschaden von rund 20 000 Euro sind die Bilanz eines Unfalls, der am Montag kurz nach 12 Uhr auf der Straße zwischen Rutesheim-Perouse und Malmsheim passierte. Eine 79 Jahre alte Toyota-Fahrerin war in Richtung Malmsheim unterwegs, als sie auf Höhe eines Waldparkplatzes aus bislang unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn abkam und auf die Gegenspur geriet. Eine entgegenkommende 47-jährige Seat-Fahrerin versuchte vermutlich noch auszuweichen, sie konnte jedoch einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der 79-Jährigen war es anschließend nicht möglich, den stark beschädigten Toyota selbstständig zu verlassen, so dass sie von Einsatzkräften der Feuerwehr befreit werden musste. Anschließend wurde die Frau durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Auch die 47 Jahre alte Frau musste von einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Die Freiwilligen Feuerwehren Rutesheim und Leonberg befanden sich mit 16 Wehrleuten und drei Fahrzeuge im Einsatz. Zur Klärung der Unfallursache wurde von der Staatsanwaltschaft Stuttgart ein Gutachter hinzugezogen. Die Straße war während der Unfallaufnahme bis kurz vor 16 Uhr voll gesperrt.