Menü
US-Präsidentschaftswahl

Trumps Aufruf zur letzten Schlacht

Der vor vier Strafgerichten angeklagte Ex-Präsident macht aus seinen Plänen für eine zweite Amtszeit kein Geheimnis. Er kündigt eine Zeit der Rache an. Seinen ersten Angriff auf die Demokratie wehrte Amerika am 6. Januar 2021 ab. Ein Ausblick zum Jahrestag.
Von Thomas Spang
Donald Trump stilisiert das Wahljahr „zur letzten Schlacht“.  Illustration: Sebastian Ruckaberle.       Foto:  

Donald Trump stilisiert das Wahljahr „zur letzten Schlacht“. Illustration: Sebastian Ruckaberle. Foto:  

Donald Trump salutiert auf der Bühne im texanischen Houston, während die Nationalhymne aus den Lautsprechern wabert. Dann ertönt seine Stimme, plötzlich taucht er wie eine Lichtgestalt auf und legt den Treueschwur auf die Vereinigten Staaten ab. Die Nationalhymne „The Star Spangled Banner“ endet mit enthusiastischen „U-S-A, U-S-A“-Rufen des Publikums.

Jetzt hetze der amtierende Präsident Joe Biden die Justiz auf ihn

„Kennt ihr das?“, fragt Trump die Menge – und leitet über zu der Frage, warum er ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0