Menü

Unerwünschte Neujahrspost für Gurtmuffel

Auf ein Bußgeld von 30 Euro müssen sich nun insgesamt 23 Fahrzeuginsassen einstellen, die am späten Montagvormittag in der Poststraße von der Polizei aus dem Verkehr gezogen wurden. Der Grund dafür war eine Gurtkontrolle. Neben den Gurtmuffeln stellten die Beamten aber auch drei Autoführer fest, die mit einem Mobiltelefon am Steuer hantierten. Die Bußgeldhöhe dafür liegt bei 40 Euro und einem Punkt in Flensburg. Für einen Autofahrer könnte es ganz besonders teuer werden. Weil ihm das ganze Prozedere ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0