Eberhard Wein · 08.04.2021

Beschimpfungen sind an der Tagesordnung

Bürgermeister auf Facebook

Nicht jeder Bürgermeister nutzt die sozialen Medien so behänd wie Boris Palmer. Vom Handy schickt er seine Nachrichten über Facebook direkt ins Weltweitnetz. Foto: Markus Ulmer

Die Kommunikation über die sozialen Medien halten die meisten Bürgermeister im Land für Teil ihres Pflichtprogramms. So richtig glücklich sind sie mit Facebook, Twitter und Instagram aber nicht.

Jetzt anmelden und weiterlesen

szbz+ GRATIS TESTEN

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Jetzt anmelden

6,90€ / Monat

 

check szbz+ Artikel

check monatlich kündbar

20,90€ / Monat

4,20€ / Monat für Print-Abonnenten

check szbz+ Artikel

check SZ/BZ E-Paper

check SZ/BZ Vorabend E-Paper

check alle Online-Magazine

check monatlich kündbar