Nicole Golombek · 14.01.2021

„Der Verfassungsschutz sollte die AfD überwachen“

Schaulspielintendant Kosminski zu Antisemitismus

Burkhard Kosminski, hier im Probenzentrum Nord, hält es für wichtiger Brücken zu bauen, statt Boykotten zu folgen.

Der Intendant des Schauspiels Stuttgart sorgt sich um Antisemitismus in Deutschland. „Nicht glücklich“ ist Burkhard C. Kosminski auch mit der Stellungnahme des Bühnenvereins und der „Initiative GG 5.3. Weltoffenheit“ zur Bundestagsresolution gegen die israelkritische BDS-Bewegung.

Jetzt anmelden und weiterlesen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Jetzt anmelden

6,90€ / Monat

 

check szbz+ Artikel

check monatlich kündbar

20,90€ / Monat

4,20€ / Monat für Print-Abonnenten

check szbz+ Artikel

check SZ/BZ E-Paper

check SZ/BZ Vorabend E-Paper

check alle Online-Magazine

check monatlich kündbar