250 Präparate zurzeit nicht lieferbar

Medikamenten-Engpass: Holzgerlinger Apotheker schlägt Alarm

Die Lieferketten sind auch im Bereich der Medikamente aus den Fugen geraten. Selbst Kinderfiebersäfte oder Durchfallmittel sind zurzeit Mangelware, sagt der Holzgerlinger Apotheker Dr. Björn Schittenhelm. Er fordert, die große Abhängigkeit von China und Indien zu verringern.

Von Dirk Hamann

Freitag, 5. August 2022, 13:44 Uhr
Artikel vorlesen
Exklusiv für Abonnenten
Der Holzgerlinger Apotheker Dr. Björn Schittenhelm macht aus der Not eine Tugend: Weil Medikamente gegen Durchfallerkrankungen oder Kinderfieberäfte zurzeit nicht geliefert werden, stellt er sie in seinem Labor vorübergehend selbst her. Bild: Hamann