11.08.2019

Nochmal die Kurve gekriegt

Kommentar

Ballermann-Party auf dem Flugfeld: Gewiss, man muss sie nicht mögen, die Ballermann-Szene, die die deutschen Mallorca-Urlauber auf der Balearen-Insel fast so unbeliebt macht wie die Engländer. Und doch: Frei nach dem Motto „Leben und leben lassen“ sollen Fans feiern, so viel sie mögen. Und sie sollten von den Veranstaltern solcher Partys ernst genommen werden.


Dass letztes Jahr bei der ersten Auflage praktisch alles schief gelaufen ist, was schief gehen konnte, ist inzwischen bekannt. Dass die Veranstalter auf die berechtigte Kritik reagiert haben und diesmal offenbar alles richtig gemacht haben, ist erfreulich.


Dass man Fehler macht und Gegebenheiten falsch einschätzt, liegt in der Natur des Menschen und ist zuweilen unvermeidlich. Dass man aus diesen Fehlern lernt und sie nicht wiederholt, ist zumindest ein Zeichen von Intelligenz. Und dass man seine Kundschaft und ihre Bedürfnisse ernst nimmt, sollte sowieso selbstverständlich sein. Schön, dass die Organisatoren der Mallorca-Party die Kurve gekriegt haben.


Roman.Steiner@szbz.de