23.02.2021

Polizei schnappt Griffiti-Sprayer

Dagersheim

Am Montag gegen 19.10 Uhr teilte eine Zeugin über den Polizeinotruf mit, dass im Bereich der Wiesentalstraße in Dagersheim eine vierköpfige Personengruppe mit Sprühdosen ihr Unwesen trieb. Bei Eintreffen der Polizei konnte die Gruppe allerdings nicht mehr angetroffen werden. Dafür entdeckten die Polizisten an der unteren Fassade einer Brücke, die sich über der Schwippe befindet, ein schwarzes, frisch gesprühtes Graffito in Form eines Aliens.


Anhand vorliegender Personenbeschreibungen führten eingeleitete Fahndungsmaßnahmen letztendlich in einem angrenzenden Wohngebiet zur Ergreifung von zwei Tatverdächtigen. Hierbei handelt es sich um eine 15 Jahre alte Jugendliche und um einen 26-jährigen Mann. Die Durchsuchung beider Personen führte nicht zum Auffinden von Sprühutensilien, jedoch wies eine Hand des 15-jährigen Mädchens Farbreste auf. Die beiden Tatverdächtigen wurden anschließend zum Polizeirevier Böblingen gebracht und dort erkennungsdienstlich behandelt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der 26-Jährige auf freien Fuß entlassen und die 15-Jährige in die Obhut ihrer Erziehungsberechtigten übergeben.


Sie müssen nun mit einer Anzeige wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung rechnen. Darüber hinaus dauern die Ermittlungen zu den mutmaßlichen Mittäterinnen im Alter von 15 bis 16 Jahren noch an. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder weitere sachdienliche Hinweise zu der vierköpfigen Gruppe, die auch einen Hund sowie eine Musikbox mitführten, geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Böblingen unter Telefon 07031 / 13-2500, in Verbindung zu setzen. Obendrein werden noch die Sprayutensilien gesucht, die bis zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht aufgefunden wurden.