Von unserem Mitarbeiter Peter Maier · 14.01.2021

Schauwerk digital: Musik trifft auf Videokunst

Sindelfingen: Das Kunstmuseum in der Eschenbrünnlestraße setzt in der Pandemie auf Online-Angebote

Nam June Paik, TV Cello 1996. Bild: Frank Kleinbach, © Nam June Paik

Am Sonntag, 17. Januar, 14 Uhr trifft der Musiker Fried Dähn mit seinem Electric Cello auf das Werk „TV Cello“ (1996) des Medienkünstlers Nam June Paik im Schauwerk Sindelfingen. Zu sehen live auf dem Youtube-, Facebook- und Instagramkanal des Schauwerks sowie auf der Museumswebsite.

Aufgrund der Corona-Pandemie kann die im Herbst begonnene Veranstaltungsreihe „Schauwerk trifft…“ nicht mehr wie geplant sonntags, um 14 Uhr im Museum mit Besuchenden stattfinden.


Die Idee, Künstler aus unterschiedlichen Sparten – Performance, Musik, Tanz, Poesie – ins Museum einzuladen, entstand im Frühjahr 2020, als die Türen der Kultureinrichtungen zum ersten Mal geschlossen wurden.


Zwei Termine konnten das Schauwerk im Herbst 2020 mit Publikum unter Einhaltung der Hygieneauflagen realisieren, bevor die weitere Schließzeit begann.


Zwei experimentelle Künstler


Nun zieht das Schauwerk in den digitalen Raum (Instagram, Facebook, YouTube, Website) um. Fried Dähn ist Cellist, Komponist, Klang- und Medienkünstler und wird neben einem Exponat aus der Sammlung Schaufler, dem „TV Cello“ (1996) des Künstlers Nam June Paik, auf seinem Electric Cello spielen.


Eine spannende Kombination zweier experimentell arbeitender Künstler von herausragender Bedeutung. Beide vereint das Suchen nach neuen Ausdrucksformen und die kreative Verbindung verschiedener künstlerischer Disziplinen.


Zu sehen ist die Veranstaltung hier:


www.schauwerk-sindelfingen.de
www.facebook.com/schauwerk
www.instagram.com/schauwerk_sindelfingen