Menü
Tipps für Wechseljahre

„Frauen, die Hormone nehmen, sind später oft gesünder und fitter“

Die Gynäkologin Sheila de Liz unterstützt Frauen in den Wechseljahren – nicht nur in ihrer Praxis oder in ihren Büchern. Sie marschiert auch mal in den Bundestag, um ihr Anliegen zu vertreten. Die Frauenärztin plädiert für eine bessere Aufklärung und eine Enttabuisierung der Menopause.
Von Nina Ayerle
Die Ärztin Sheila de Liz klärt darüber auf, wie Frauen möglichst lange im Leben gesund bleiben können.

Die Ärztin Sheila de Liz klärt darüber auf, wie Frauen möglichst lange im Leben gesund bleiben können. Foto: Gaby Gerster 2018/Gaby G..

Die Gynäkologin Sheila de Liz aus Wiesbaden ist unter Jugendlichen auf Tiktok bekannt als „Doktorsex“. Dort erklärt sie, was junge Mädchen in der Pubertät über ihren Körper wissen müssen. Frauen ab 40 kennen sie vor allem wegen ihres Bestsellers „Woman on Fire“ – ein Sachbuch über die Wechseljahre. Der Bedarf nach Wissen und Antworten bei betroffenen Frauen ist riesig, und viele von ihnen leiden stark unter ihren Symptomen. De Liz ist der Meinung: Das ist unnötig.

Frau Dr. de Liz, Sie schreiben ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0