Menü
Fall einer Filmikone

Gérard Depardieu sitzt in Untersuchungshaft

Ein Nationalheiligtum wankt: Der französische Schauspieler ist in Paris in Untersuchungshaft gekommen. Die Filmbranche fällt von ihm ab.
Von Stefan Brändle
17 Frauen klagen Gérard Depardieu der sexuellen Übergriffe an.

17 Frauen klagen Gérard Depardieu der sexuellen Übergriffe an.

Bild: Foto: AFP/Thierry Roge

Wenige Tage nach dem teilweisen Freispruch für Harvey Weinstein in den USA widmete sich auch die französische Justiz einer Kinolegende – um sich allerdings einem gegenteiligen Schluss zu nähern. Gérard Depardieu musste am Montag einer Vorladung der Polizeiwache im dritten Justizbezirk von Paris Folge leisten. Dort kam er in „garde à vue“, einer Art Untersuchungshaft. Während des zweitägigen Gewahrsams wird im Normalfall ein Strafverfahren gegen den Beschuldigten eröffnet.

17 Frauen werfen dem Schauspieler ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0


Weitere Nachrichten aus Überregional