Menü
Islamismus und Rechtsradikale

Gewaltspirale zwingt zum Anerkennen unbequemer Wahrheiten

Der Staat muss die freiheitliche Gesellschaft mit mehr sichtbarer Entschlossenheit verteidigen, sagt unser Berliner Korrespondent Norbert Wallet.
Von Norbert Wallet
Am Tatort in Mannheim legen Passanten Blumen und Kerzen für den ermordeten Polizisten nieder.

Am Tatort in Mannheim legen Passanten Blumen und Kerzen für den ermordeten Polizisten nieder.

Bild: Foto: dpa/Dieter Leder

Nach dem Tod des Polizisten Rouven L. in Mannheim gibt es Trauerbeflaggung in der Stadt und viele wohlgesetzte Politiker-Worte des Beileids und des Mitgefühls. Sie treffen im Netz auf zum Teil aggressive Reaktionen, weil viele Menschen hier offenbar eine Art folgenloser Trauer-Routine am Werk sehen.

Das ist ganz überwiegend ungerecht. Aber auch wenn man eine Menge rechtsradikalen Drecks abzieht, der sich gerade in den sozialen Medien ausgießt, so muss man doch zur Kenntnis nehmen: Es gibt eine sehr ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0


Weitere Nachrichten aus Überregional