Menü
Russland-Ukraine-Krieg

In afrikanischen Staaten wird Weizen bedrohlich knapp

Auf dem Kontinent drohen wegen Lebensmittelmangels Aufstände. Staaten, in denen bereits Hunger herrscht, werden Lieferungen von Getreide aus der Ukraine fehlen.
Von Johannes Dieterich
Die EU-Agrarminister beraten über die Auswirkungen des Krieges. Im Bild: erntereifer Weizen

Die EU-Agrarminister beraten über die Auswirkungen des Krieges. Im Bild: erntereifer Weizen Foto: dpa/Arne Dedert

Johannesburg - Der ukrainische Widerstand gegen die russische Invasion löst zumindest im westlichen Teil der Welt Bewunderung aus – doch jeder weitere Kriegstag, der den osteuropäischen Staat noch drastischer verwüstet, hat für die mittellose Mehrheit der Weltbewohner noch schlimmere Folgen. Schon heute zeichnet sich ab, dass Putins Krieg in der Ukraine neben den Energiepreisen auch die für Lebensmittel in die Höhe treiben wird: um bis zu 30 Prozent.

Eine lebensbedrohliche Entwicklung, vor allem ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0