Menü
Fahrschulen im Südwesten

Schalten lernen will kaum einer mehr

Der fahrerische Nachwuchs wird kaum noch auf Fahrzeugen mit manueller Schaltung ausgebildet. Mit zwei Änderungen hat der Gesetzgeber daran einen hohen Anteil.
Von Markus Grabitz
In der Fahrschule sind mittlerweile Wagen mit Automatikgetriebe in der Mehrzahl.

In der Fahrschule sind mittlerweile Wagen mit Automatikgetriebe in der Mehrzahl. Foto: dpa/Felix Kästle

Kreis Böblingen. Die Fahrschulen im Südwesten haben schon umgeschaltet. Nach Einschätzung von Jochen Klima, dem Vorsitzendenden des Fahrlehrerverbandes Baden-Württemberg, schulen die Unternehmen inzwischen überwiegend bereits auf Fahrzeugen mit Automatikgetriebe.

Damit folgen sie dem allgemeinen Trend zum Automatikgetriebe, den die Hersteller eingeschlagen haben. Wie in der Ausgabe von Mittwoch berichtet, stellt Mercedes im kommenden Jahr die Produktion von Fahrzeugen mit manuell schaltbaren Getrieben ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0


Weitere Nachrichten aus Überregional