Menü
Kreis Böblingen: Nachlöscharbeiten nach Brand in der Warmbronner Vergärungsanlage dauern an

Dauer-Einsatz für die Feuerwehr

Die Leonberger Feuerwehr ist nach dem Brand in der Vergärungsanlage bei Warmbronn weiterhin im Dauer-Einsatz. Die Brandursache ist noch unklar. Der Kreis Esslingen nimmt einen Teil des Biomülls auf.
Von unserem Redakteur 
Daniel Krauter

Bei dem Großbrand in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in der Vergärungsanlage des Landkreises bei Warmbronn ist die Einrichtung so gut wie vollständig zerstört worden. „Dabei ist ein Sachschaden zwischen 15 und 20 Millionen Euro entstanden“, machte Landrat Roland Bernhard bei einer Pressekonferenz deutlich (die SZ/BZ berichtete). Insgesamt 200 Einsatzkräfte aus Leonberg, Böblingen, Sindelfingen, Weil der Stadt, Gärtringen und Stuttgart waren im Einsatz. Zudem der Rettungsdienst, das Technische ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0


Weitere Nachrichten aus Nachrichten