Menü
Odyssee in den Weltraum

Können Menschen außerhalb der Erde leben?

Muss sich die Menschheit in ferner Zukunft eine neue Heimat im Weltall suchen? Bisher ist die Idee noch völlig realitätsfern und nur Science Fiction. Ist eine Kolonisation außerhalb der Erde überhaupt möglich - außer in den Köpfen von Fantasten?
Von Markus Brauer
Sieht so die Zukunft des Homo sapiens aus? Künstlerische Darstellung eines Stanford-Torus, einem planetarischen Weltraumhabitats.

Sieht so die Zukunft des Homo sapiens aus? Künstlerische Darstellung eines Stanford-Torus, einem planetarischen Weltraumhabitats.

Bild: Foto: Imago/Science Photo Library

Was ist die größte Gefahr für die Menschheit? Der britische Physiker Stephen Hawking (1942-2018) glaubte: Sie selbst. Eindringlich warnte der weltberühmte Sternenforscher bis zu seinem Tod seine Mitmenschen vor dem selbst verschuldeten Untergang.

Das Risiko einer Katastrophe auf der Erde in einem bestimmten Jahr sei zwar gering, aber für die nächsten 1000 oder 10?000 Jahre „beinahe Gewissheit“, war Hawking überzeugt. Seine Botschaft: „Bis dahin sollten wir uns ins All ausgebreitet haben und zu anderen ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0