Menü
Play-offs gegen den Dresdner SC

Alles Kopfsache bei Allianz MTV Stuttgart

Die Stuttgarter Volleyballerinnen sind im Kampf um die Meisterschaft klar favorisiert – tun sich aber (noch) schwer, mit dem Druck umzugehen.
Von Jochen Klingovsky
Platz hinter der Bande: Trainer Tore Aleksandersen, Sportdirektorin Kim Renkema.

Platz hinter der Bande: Trainer Tore Aleksandersen, Sportdirektorin Kim Renkema. Foto: Baumann

Das Ergebnis-Tableau liest sich, als würde alles perfekt laufen. Im Play-off-Viertelfinale gab es zwei 3:0-Siege gegen die Roten Raben Vilsbiburg, im ersten Duell der Halbfinalserie am Samstag ein weiteres 3:0 (25:23 26:24 25:21) gegen den Dresdner SC. Rundum zufrieden ist trotzdem niemand bei Volleyball-Bundesligist Allianz MTV Stuttgart. Weil die letzte wirklich überzeugende Leistung schon eine Weile her ist. Weil sich das Team ungewohnt viele Fehler leistet. Und weil einige Spielerinnen ihr Top-Niveau ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0


Weitere Nachrichten aus Überregional