Menü
Gesundheit

Was ist dran am Jungbrunnen Spermidin?

Der Botenstoff gilt vielen als Wundermittel zum Fasten, soll Demenz entgegenwirken und die Lebenserwartung verlängern. Studien sollen das belegen. Aber manche Experten bezweifeln diese Wirkung. Was wirklich dran ist.
Von Angelika Kastner
Kürbiskerne enthalten auch Spermidin.

Kürbiskerne enthalten auch Spermidin. Foto: Caro / Hoffmann/Caro / H..

Morgens Kürbiskerne, Apfel und Weizenkeime im Müsli, zum Mittagessen Polenta-Gemüse mit Pilzragout und zum Abendessen Käferbohnensuppe mit Tofu. Was haben diese Lebensmittel gemeinsam? Sie enthalten Spermidin. Das erinnert nicht ganz zufällig an Spermien. In der Samenflüssigkeit wurde Spermidin mit der höchsten Konzentration im Körper zuerst gefunden. Könnte Spermidin ein Lichtblick für die laut Bundesgesundheitsministerium etwa 1,6 Millionen an Demenz erkrankten Menschen in Deutschland sein? Die ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0


Weitere Nachrichten aus Überregional