Menü
Böblingen/Sindelfingen: Verkehrsminister Winfried Hermann weiht Radschnellweg auf dem Römersträßle ein / Kritik an unbefriedigendem Überweg über die Panzerstraße

Auf der Radautobahn quer durch den Wald

Bis in den Donnerstagabend hinein arbeiteten die Mitarbeiter von der Straßenmeisterei, um die grünen Strich aufzusprühen, die auf dem frisch asphaltierten Radschnellweg zwischen Böblingen und Stuttgart Radler und Fußgänger trennen sollen. Die 2,9 Millionen Euro teure Trasse wurde gestern eingeweiht.
Von unserem Redakteur 
Hansjörg Jung

Die grüne Farbe auf dem nagelneuen, grauen Asphalt war nicht nicht trocken, als sich der Minister, Abgeordnete, Landrat und OB's zur offiziellen Jungefern-Fahrt auf den Radschnellweg zwischen Rohr und der Böblinger Panzerstraße auf die Drahtesel schwangen. Zuvor hatten Winfried Hermann, Roland Bernhard, Dr. Bernd Vöhringer und Dr. Stefan Belz ordentlich Farbe auf die Schablone mit dem Piktogramm und dem Schriftzug Radschnellweg gegeben. „Es gibt noch kein offizielles Piktogramm für einen Radschnellweg ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0