Menü
Fußball: Für die Magstadter Schiedsrichterin Christine Beck erfüllt sich mit der Nominierung für die WM in China ein Traum

Der Höhepunkt einer steilen Karriere

Von unserer Redakteurin Julia Rapp

So richtig glauben konnte es Christine Beck am Anfang nicht. Zuerst war da der Anruf vom Deutschen Fußballbund. Dann kam eine E-Mail. "Erst als ich die ausgedruckt und schwarz auf weiß vor mir hatte, war ich mir sicher", sagt die 33-Jährige. Es ist sicher: Christine Beck ist die deutsche Schiedsrichterin bei der Frauenfußball-Weltmeisterschaft im September in China. Es ist ein Traum, der für die Magstadterin in Erfüllung geht. Ein Traum, für dessen Erfüllung Christine Beck viel getan ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0


Weitere Nachrichten aus Nachrichten