Menü
Judo: Die Frauen des VfL Sindelfingen wollen den ersten Sieg

Der Knoten soll im Dojo platzen

Noch zwei Kampftage in der Judo-Bundesliga Süd der Frauen und für den Aufsteiger VfL Sindelfingen wird es langsam ernst. Wenn der Tabellenletzte am Samstag um 18 Uhr in der Judohalle des Glaspalastes nicht punktet, wird es schwer werden, den Klassenerhalt zu sichern.
Von unserem Mitarbeiter Wilfried Vilz
Weitere Niederlagen, wie die von Carina Anita Hildbrand (oben) beim letzten Kampftag gegen Großhadern, können sich die VfL-Frauen kaum mehr leisten  Bild: Vilz

Weitere Niederlagen, wie die von Carina Anita Hildbrand (oben) beim letzten Kampftag gegen Großhadern, können sich die VfL-Frauen kaum mehr leisten Bild: Vilz

Keine ihrer bisherigen Begegnungen in der höchsten deutschen Judo-Liga – sowohl gegen Speyer, Wiesbaden und München-Großhadern - haben die Sindelfingerinnen für sich entscheiden können. Ein Schicksal, das sie mit der Frauenmannschaft des KSV Esslingen teilen. Die Esslingerinnen stehen wegen der besseren Unterbewertung auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Sollten die VfL-Frauen trotz aller Anstrengungen am Samstag ab 18 Uhr in der Judohalle des Glaspalastes gegen den Tabellenzweiten Backnang verlieren, ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0