Menü
Das Porträt: Carl Eytel (1862 bis 1925) wurde einst als Künstler in der Gegend um Palm Springs in Kalifornien bekannt, in seiner Heimat ist er heute fast vergessen

Der Wüstenmaler aus Maichingen

Kennen Sie Carl Eytel? Stellt man die Frage kunstinteressierten Menschen in Kalifornien, kann es schon sein, dass die Antwort lautet: „Ja, das war doch der Wüstenmaler.“ Geboren wurde Carl Eytel 1862 in Maichingen. Dort kennt ihn heute fast niemand mehr.
Von unserem Redakteur Tim Schweiker

Karlheinz Arnau, seit vielen Jahren ein Kenner der Maichinger Ortsgeschichte, hat sich mit Carl Eytel beschäftigt und ist auf der Internet-Plattform Wikipedia auf – ausschließlich englischsprachige – Informationen über Carl Eytel gestoßen.

Demnach kommt die Familie Eytel aus Esslingen, der Großvater von Carl Eytel war dort Rektor. Ihm wurde dort am 11. Februar 1819 ein Sohn geboren, Friedrich Hermann Eytel. Der wiederum studierte im Stift in Tübingen von 1837 bis 1841 Theologie und wurde evangelischer ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0