Menü
Kreis Böblingen

Die Bewerbungsfrist für die Landratswahl abgelaufen

Amtsinhaber Roland Bernhard ist einziger Bewerber für die Wahl am 24. Juli.
Von Peter Maier
Der amtierende Landrat Roland Bernhard ist der einzige Kandidat.

Der amtierende Landrat Roland Bernhard ist der einzige Kandidat.

Bild: Z

Kreis Böblingen. Die Bewerbungsfrist für die Stelle des Landrats ist mit dem 21. Mai verstrichen. Für den Posten hat sich der Amtsinhaber Roland Bernhard erneut beworben. Weitere Bewerbungen gingen bei der Kreisverwaltung nicht ein.

Der Ausschuss zur Vorbereitung der Wahl des Landrats entscheidet am Montag, 3. Juni, ob die Bewerbung dem Innenministerium Baden-Württemberg benannt wird.

Eigentlich mindestens drei Bewerber

Gemäß der Landkreisordnung benennen das Innenministerium und der Ausschuss gemeinsam mindestens drei für die Leitung des Landratsamtes geeignete Bewerber, aus denen der Kreistag den Landrat wählt. Der Ausschuss kann aber beschließen, auf die Benennung von weiteren Bewerbern zu verzichten, sollten nicht genügend Bewerbungen eingegangen sein.

Zur Vorbereitung der Wahl des Landrats hat der Kreistag einen besonderen beschließenden Ausschuss (BBA) gebildet, der für die Ausschreibung der Stelle und für die Benennung von Bewerbern für die Wahl des Landrats im Kreistag zuständig ist. Die Ausschreibung zur Stelle ist am 19. April im Staatsanzeiger Baden-Württemberg erschienen.

Die Landratswahl ist für den 24. Juli im (neuen) Kreistag - wie er sich nach der Kommunalwahl neu zusammensetzen wird - vorgesehen.