Menü
Existenzangst bei Landwirten:

Die Sorgen der Bauern vor der grünen Zukunft

Kritik beim Kreisbauerntag zu verordneten Flächenstilllegungen, Natur- und Klimaschutz, und an dem geplanten Verbot von Pflanzenschutz.
Von Uwe Priestersbach
Nicht wenige Landwirte sehen sich durch die EU-Pläne in ihrer Existenz bedroht. Bild: Jung

Nicht wenige Landwirte sehen sich durch die EU-Pläne in ihrer Existenz bedroht. Bild: Jung

Ehningen. Mit dem „Green Deal“ wollen die 27 EU-Mitgliedsstaaten bis 2050 klimaneutral werden. Viele der über 2000 Mitglieder des Bauernverbands Nordschwarzwald-Gäu-Enz empfinden die Brüsseler Pläne in Teilen als existenzbedrohend. „Was da mit uns geplant ist, wird den Landwirten große Schwierigkeiten bereiten“, sagte Gerhard Fassnacht, Vorsitzender des Bauernverbands. So verstärke sich bei den Landwirten der Eindruck, dass die Lebensmittelerzeugung mit aller Macht zurückgedrängt werde – und „nicht ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0