Menü
Böblingen: CDU und Freie Wähler verlieren Stimmen, SPD hält Ergebnis von 2004, Grüne und Liberale gewinnen Mandate dazu

Elf neue Stadträte, neun müssen gehen

Von Chefredakteur Hans-Jörg Zürn

Den Platzhirschen ging es in Böblingen ans Fell: CDU und Freie Wähler verloren Stimmen. Die SPD erreichte fast genau das Ergebnis wie vor fünf Jahren, Grüne und FDP gewannen dazu. Stärkste Fraktion im künftig von 41 auf 34 Sitze verkleinerten Gemeinderat bleiben die Christdemokraten mit elf Sitzen, gefolgt von Freien Wählern (sieben Sitze), SPD (sieben Sitze), Grünen (fünf Sitze) und FDP (vier Sitze). Nicht nur bei den Machtverhältnissen gab es Verschiebungen. Elf neue Räte nehmen im Sitzungssaal ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0