Menü
Böblingen: Andrea Vogelgsang mit einer Lesung im Alten Amtsgericht

Es gibt keinen Königsweg

Von unserem Mitarbeiter Matthias Staber

Wenn Kunden beim Buchhändler „Den Ring der Nibelungen“ von Tolstoi verlangen, anstatt „Den Herrn der Ringe“ von Tolkien, zeigt sich, wie wichtig der Titel eines Buches für dessen Wiedererkennungswert sein kann. Und wessen Name stets verwechselt wird, sollte als Autor von Büchern über ein Pseudonym nachdenken: Diesen Rat gibt die Autorin Andrea Vogelgsang (Bild: Stampe/A) jungen Schreibern auf den Weg. Die Ehefrau des ehemaligen Böblinger Oberbürgermeisters Alexander Vogelgsang verwendet selbst ein ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0