Menü
Gesellschaft: Alltagshelfer - neues Berufsbild bei den Gemeinnützigen Werkstätten und Wohnstätten

"Ich wollte selbst betreuen, nicht nur Betreute sein"

Von Herbert Beilschmidt, Gemeinnützige Werkstätten und Wohnstätten Sindelfingen

Alltagshelferin - Diese Ausbildung bietet die Gemeinnützige Werkstätten und Wohnstätten (GWW) in Sindelfingen an. Bei der Tagung "Neue Wege zur Qualifizierung" wurde auch diese Möglichkeit für Menschen mit Behinderungen vorgestellt. Melanie Eichhorn aus Pappenheim lässt sich zur Alltagsbetreuerin ausbilden. Ihre praktische Ausbildung macht sie in Altdorf bei Nürnberg in einem Heim für körperbehinderte Erwachsene und eine Woche im Monat ist sie bei der GWW in Sindelfingen, wo sie ihren ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0