Menü

Kommentar: Wer verstehen will, muss zuhören

Sinus-Studie: 72 Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren haben die Forscher der Sinus-Jugendstudie 2016 zu ihren Einstellungen interviewt. Ein Ergebnis: Den typischen Jugendlichen gibt es nicht. Doch die jugendlichen Lebenswelten, die sich in der Studie herauskristallisieren – vom konservativ-bürgerlichen Bodenständigen bis zum spaß- und szeneorientierten Unangepassten – beschreiben die Wirklichkeit ziemlich genau.

Das ist kein Selbstzweck, sondern soll Sozialpädagogen und Erziehern helfen, ihre Klientel ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0