Menü
Radsport: Ein Probeantritt sorgt bei der Frauen-Elite für die Vorentscheidung zugunsten der Schönaicherin

Lisa Brandau mit einem starken Auftritt

„Ich guck mal, wie die anderen so drauf sind“, sagte sich Lisa Brandau nach zwei von sechs Runden. Am Ende waren die anderen nicht gut genug, um der Schönaicherin bei ihrem Heimrennen das Wasser zu reichen. Nach 54 Kilometern fuhr sie als souveräne Siegerin allein über den Zielstrich.
Von unserem Redakteur Karlheinz Reichert
Lisa Brandau eine Runde vor dem Rennende mit der Schweizerin Marcia Eicher im Windschatten. Im Ziel war die Reihenfolge dieselbe, nur der Abstand war deutlich größer.

Lisa Brandau eine Runde vor dem Rennende mit der Schweizerin Marcia Eicher im Windschatten. Im Ziel war die Reihenfolge dieselbe, nur der Abstand war deutlich größer.

Nach der Probeattacke fuhr die 33-Jährige alleine vor dem Feld. Weil ihr ein Solo über zwei Drittel der Distanz zu viel erschien, nahm sie den Druck zum Pedal – bis Marcia Eicher zu ihr aufgeschlossen hatte. Lisa Brandau fragte sie mal vorsichtig, ob sie Lust hätte, mit ihr vorneweg zu fahren. Das hatte die Eidgenossin.

Das Duett vor dem Feld war nach beider Geschmack. „Auf dem Rennrad“, gestand Lisa Brandau im Gespräch mit der SZ/BZ, „fühle ich mich mitten im Haufen unsicher.“ Das liege wohl mit ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0