Menü
Renningen: Griff in Rücklagen trotz 9,5 Millionen Euro Gewerbesteuer

Mehr Baugenehmigungen

Im vergangenen Jahr durchbrach die Gewerbesteuer in Renningen erstmals die Zehn-Millionen-Grenze. In diesem Jahr dürfte diese Einnahme knapp darunter liegen. 9,5 Millionen Euro stehen im Nachtragshaushalt, den der Gemeinderat einstimmig verabschiedete.
Von unserem Mitarbeiter Heinz Richter

Grund zu klagen hat die Rankbachstadt trotzdem nicht. Und das tut sie auch nicht, auch wenn der Kommentar von Bürgermeister Wolfgang Faißt nicht euphorisch, sondern eher verhalten ist: „Insgesamt positiv“.

Noch vor der Sommerpause sprach Beigeordneter Peter Müller bei einem Finanzzwischenbericht im Gemeinderat von 9,7 Millionen Gewerbesteuer, jetzt sind es „nur noch“ 9,5 Millionen. Dafür erhält die Stadt aus den Schlüsselzuweisungen des Landes, das ist der Anteil an der Einkommensteuer, über eine ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0