Menü
Kreis Böblingen: Betäubungsmittel müssen vom Arzt und dem Gesundheitsamt bestätigt werden

Mit Medikamenten auf Auslandsreise

Bei der Behandlung der unterschiedlichsten Krankheiten sind viele Menschen auf die Einnahme von Medikamenten angewiesen, die in Deutschland unter das Betäubungsmittelgesetz fallen.
Von unserem Mitarbeiter Georg Schramm
Wer Medikamente einnimmt, die unter das Betäubungsmittelgesetz fallen, muss vor einer Auslandsreise zum Gesundheitsamt. Bild: jozsitoeroe/Adobe Stock

Wer Medikamente einnimmt, die unter das Betäubungsmittelgesetz fallen, muss vor einer Auslandsreise zum Gesundheitsamt. Bild: jozsitoeroe/Adobe Stock

Dazu gehören unter anderem Morphin, Methadon, Methylphenidat und Cannabis. Eine Reise ins Ausland ist auch mit diesen Medikamenten möglich, so das Gesundheitsamt in Böblingen. Es müssen allerdings einige Vorgaben beachtet werden.

Bei Reisen in Länder, in denen das sogenannte Schengener Abkommen gilt, muss ein spezielles Formular vom behandelnden Arzt ausgefüllt und amtsärztlich beglaubigt werden. In Baden-Württemberg erfolgt dies über die zuständigen Gesundheitsämter.

Im Gesundheitsamt überprüft ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0