Menü
79-Jähriger blickt mit Sorge nach Thüringen

Nach Wahl von AfD-Landrat: Sindelfinger reist aus Protest nicht in frühere Heimat

Horst Steiner war einst Vize-Landrat von Sonneberg in Thüringen und lebt seit vier Jahren in Sindelfingen. Er ist entsetzt über die politische Entwicklung.
Von Esther Elbers

Sindelfingen. Mit Schrecken beobachtet der Sindelfinger Horst Steiner, was in den vergangenen Wochen und Monaten in seiner ehemaligen Heimat Sonneberg geschieht. Sonneberg ist ein Landkreis im fränkisch geprägten Süden Thüringens, auch eine gleichnamige Stadt gibt es dort. Es ist der kleinste Landkreis in den neuen Bundesländern. Unlängst hat Sonneberg bundesweit von sich reden gemacht. Denn dort wurde mit Robert Sesselmann der erste AfD-Landrat Deutschlands gewählt. Der Thüringer AfD-Landesverband ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0