Menü
Aidlingen: Die Gemeinde flickt für 103 000 Euro das Fertigbauhaus aus den 80er-Jahren

Platz für 20 Asylbewerber und Obdachlose

Etwa 20 Menschen sollen künftig im Flüchtlings- und Obdachlosenheim in der Talstraße Platz finden. Der Aidlinger Gemeinderat hat für die Sanierung des baufälligen Gebäudes 103 000 Euro freigegeben. Der Architekt und ehemalige Gemeinderat Rolf Fackelmeyer übernimmt die Planung und spricht von einem „einfachen, sehr niedrigen Standard, auf den wir das Gebäude bringen. Der Behelfsbau wurde in den 80er-Jahren in Einfachstbauweise erstellt.“ Das Haus ist nicht unterkellert und nicht an die Gasversorgung ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0