Menü
Fußball – EM: Der Trainer des Verbandsligisten VfL Sindelfingen, feuert am Dienstagabend im Halbfinale im Londoner Wembley-Stadion Spanien an, das Heimatland seiner Eltern

Roberto Klug ist ein großer Fan von Luis Enrique

Die große Zeit der spanischen Fußball-Nationalmannschaft mit drei Titeln in Folge zwischen 2008 und 2012 schien in den letzten Jahren vorbei zu sein. Etwas überraschend greift die „Rote Furie“ bei der Europameisterschaft aber wieder nach dem vierten kontinentalen Titel. Sehr zur Freude von Roberto Klug. Der Trainer des VfL Sindelfingen ist als „Dreiviertel-Spanier“ Feuer und Flamme für die Südeuropäer.
Von unserem Mitarbeiter Edip Zvizdiç
Der Sindelfinger Roberto Klug schwärmt für den spanischen Nationaltrainer Luis Enrique. Bild: Zvizdic

Der Sindelfinger Roberto Klug schwärmt für den spanischen Nationaltrainer Luis Enrique. Bild: Zvizdic

„Meine Mutter ist Spanierin, mein Vater Halb-Spanier“, ist Roberto Klug trotz des deutschen Nachnamens großer Fan des spanischen Fußballs. „Sofern es um die Nationalmannschaft geht“, betont der 30-Jährige ganz bewusst, denn mit spanischen Vereinsmannschaften hat er es als eingefleischter Fan des FC Bayern München nur bedingt. „Auf Klubebene lass ich nichts auf meine Bayern kommen.“ Umso mehr genießt Roberto Klug deshalb die aktuelle Europameisterschaft, da die Spanier nach drei zuvor schwachen Großturnieren ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0