Menü
Pünktlich zum deutschen Start des Films "Independence Day" erscheint eine neue Biografie des aus Sindelfingen stammenden Regisseurs mit Erinnerungen an die Anfänge seiner Karriere.

Roland Emmerich: Von der Concordia-Fabrik in Maichingen nach Hollywood

Von Thomas Volkmann
Eine Szene aus dem neuen Emmerich-Film "Independence Day".  Bild: Verleih

Eine Szene aus dem neuen Emmerich-Film "Independence Day". Bild: Verleih

Vor 20 Jahren hat der aus Maichingen stammende Roland Emmerich in seinem Science-Fiction-Blockbuster „Independence Day“ Aliens die Erde angreifen lassen. Der Film brach damals sämtliche Rekorde. Nun läuft mit „ID 4: Wiederkehr“ eine Fortsetzung in den Kinos an. Eine Wiederkehr ist auch eine kürzlich erschienene Biografie von Jo Müller. Der Autor hat sein 1998 erschienenes Buch um Emmerichs weiteres Schaffen ergänzt. 400 Seiten dick ist „Die offizielle Biografie“ über Roland Emmerich geworden. Bebildert ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0