Menü
Zu wenig Waren-Spenden

Sindelfingen: Leere Regale und lange Schlangen beim Tafellädle

Bei der Sindelfinger Tafel „Martinslädle“ in der Oberen Vorstadt stehen die Menschen morgens noch früher an als sonst.
Von Esther Elbers

Sindelfingen. Die Schlange ist lang und wird immer länger: Rund 20 Personen warten gegen 9.30 Uhr vor dem Sindelfinger Tafelladen in der Oberen Vorstadt. Die Ersten sind bereits seit 8 Uhr da, obwohl sich die Tür erst um 10 Uhr öffnet. Das sei jeden Tag so, weiß Thomas Ehret, der den Laden leitet. Innen sind jedoch viele Regale leer. „Momentan gibt es kaum Ware. Wir hatten heute Morgen 14 Kisten aus zwölf Läden. Das reicht nicht lange.“ Zumal nicht alle Lebensmittel, die die Mitarbeiter des Tafelladens ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0