Menü
Kreis Böblingen: Die private Initiative „Künstlersoforthilfe Stuttgart“ um den Autor Joe Bauer hilft Kulturarbeitenden in Not mit Spenden finanziell über die Runden

Unbürokratische Hilfe für Künstler in der Corona-Krise

Abgesagte Veranstaltungen, geschlossene Theater und Kneipen und nur wenig Perspektive – seit März kämpfen Kulturschaffende beruflich ums Überleben. Darum haben Joe Bauer, Tom Adler, Goggo Gensch und Peter Jakobeit die Künstlersoforthilfe Stuttgart ins Leben gerufen. Mithilfe von Spenden wollen sie so Betroffenen aus dem Großraum Stuttgart schnelle und unbürokratische finanzielle Hilfe bieten.
Von unserer Redakteurin 
Rebekka Groß

Die SZ/BZ hat mit Joe Bauer, dem Initiatoren der Künstlersoforthilfe Stuttgart, über das bisher Erreichte, Hemmschwellen und die Bedeutung der Kultur gesprochen.

Wie kam es, dass Sie die Künstlersoforthilfe Stuttgart gegründet haben?

Joe Bauer (Bild: z): „Als Mitte März klar war, dass ein Lockdown ansteht, habe ich mir überlegt, was wir unter Freunden machen könnten. Ich dachte: Einfach spontan reagieren, wie bei einer politischen Aktion. Es war schnell klar, dass wir Geld für die Leute in der Kulturarbeit ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0