Menü
SZ/BZ-Herbstserie (VI): Die Stadt verändert sich, auf dem Schlossbergplatz steht die Zeit still / Pläne, um den Platz neu zu beleben, liegen auf Eis

Viele Autos, wenig Menschen

Von unserer Redakteurin Fariba Sattler

Ein Platz, keine Menschenseele: Ganz so ist es nicht auf dem Böblinger Schlossberg, aber die meisten fahren nur wegen der Parkplätze hoch. Dennoch gibt es manchen, der nicht nur dort oben parkten, sondern auch Zeit verbringt. Die Stadt will den Platz umgestalten, damit Böblingens Aussichtspunkt wieder mehr Besucher bekommt. Bäume, Hecken, Wiesen und Bänke: Früher stand an dieser Stelle die Burg der Herren von Bebelingen. Im 14. und 15. Jahrhundert war das Schloss ein Witwensitz des Hauses Württemberg. ...

Weiter geht's mit SzBz-Plus
Hier geht es zu weiteren Angeboten

Als SZ/BZ Abonnent ist szbz+ für Sie kostenfrei im Abo enthalten

Als Digital Abonnent (E-Paper) anmelden und kostenfrei weiterlesen.
Als SZ/BZ Premium Abonnent (gedruckt) anmelden oder registrieren und kostenfrei weiterlesen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 07031 / 862-0