Menü
Der erste Schnee der Saison ist da

Winterwunderland im Kreis Böblingen

Winterwunderland in Sindelfingen und Umgebung. Der erste Schnee dieses Winters verzaubert Stadt und Land und sorgt für eine besondere Atmosphäre.
Von Tim Schweiker

Sindelfingen. Der Schnee mag Autofahrer, zumal jene, die noch Sommerreifen drauf haben, bisweilen nerven. Aber der erste Schnee hat doch nicht zuletzt seine schöne Seiten. Hier sind ein paar Tipps, wie man das Wintrewunderland genießen kann.

Zum Beispiel auf der Eisbahn an Grünen Platz in Sindelfingen. Dort schafft man einmal am Tag mit der Schneeschippe freie Bahn, ansonsten sorgen die Eisläufer selbst mit ihren Bahnen dafür, dass der Schnee den Kufenspaß nicht bremst. Geöffnet ist die Eisbahn Samstag und Sonntag von 11 bis 22 Uhr, Montag bis Freitag von 14 bis 22 Uhr.

Weihnachtsmärkte locken

Zum Beispiel auf dem Böblinger Weihnachtsmarkt. Kaum zurück auf dem Marktplatz macht der Schnee den unter dem Motto „Märchen“ stehenden Markt zum perfekten Anlaufpunkt für Nostalgiker – am Samstag von 12 bis 22 Uhr, am Sonntag von 12 bis 20.30 Uhr.

Weitere Weihnachtsmärkte an diesem Wochenende: am Samstag beim Inseltreff Eichholz von 15 bis 19 Uhr, auf dem Darmsheimer Dorfplatz von 10 bis 19 Uhr, in Magstadt von 11 bis 19.30 Uhr auf dem Unteren Marktplatz, auf dem Ehninger Marktplatz von 13 bis 21 Uhr, in der Scheunenkirche in Mauren von 11 bis 17 Uhr und in Hildrizhausen von 12 bis 20 Uhr. Am Sonntag lädt das Tierschutzheim Böblingen (Herrenberger Straße 204) von 13.30 Uhr bis 17.30 Uhr zum Adventsfest ein.

Ob es zum Schlittenfahren auf dem Skihang an der Sindelfinger Winterhalde oder am Böblinger Ochsentrog schon reicht? Egal. Wem es auf den Weihnachtsmärkten oder auf der Eisbahn zu voll ist, der kann bei einem Winterspaziergang übers Feld oder im Stadtwald am ehesten erahnen, warum man vom Advent auch als der stillen Zeit spricht.