10.03.2020

Netzstörung: Bagger zertrennt Vodafone-Kabelstrang

Sindelfingen: Netz-Störung durch Beschädigung bei Bauarbeiten

Seit Montagnachmittag haben rund 9000 Vodafone-Kunden in und um Sindelfingen kein Internet und keinen Fernsehenmpfang. Wie Vodafone auf Anfrage der SZ/BZ mitteilt, liegt die Ursache an einer Baustelle in Sindelfingen.

Kein Internet, kein Fernsehempfang, keine  Außenwelt: Seit Montagnachmittag gegen 17 Uhr sind rund 8800 Privat- und Geschäftskunden von Unity Media von einer Netzstörung betroffen.

Wie Vodafone-Konzernsprecher Volker Petendorf auf Anfrage der SZ/BZ mitteilt, liegt der Grund bei einer Baustelle in Sindelfingen, wo in Autobahnnähe eine Spundwand eingesetzt wird. Hier hat am Montag ein Bagger den Kabelstrang des Kabel-Glasfaser-Netzes zerstört. Die Baustelle habe jedoch mit Vodafone selbst nichts zu tun. Die Folge war die große Störung, die bis zum gegenwärtgen Zeitpunkt anhält. "Unsere Techniker sind gleich raus und haben gesehen, was passiert ist", so Petendorf. "Wir haben gleich mit der Reparatur begonnen und sind seit gestern damit beschäftigt."

Allerdings würde eine Reparatur zu lange dauern, weshalb das Kabel "Schacht für Schacht" neu verlegt werde, also wird "eine komplett neue Leitung" gelegt. Wenn alles gut geht, so Volker Petendorf, sind die Arbeiten am Dienstagabend abgeschlossen. "Wir tun das Menschenmögliche", sagt Petendorf. "Notfalls arbeiten wir auch nachts."